UA-58040812-1
Site logo
stressRegeneration
nachhaltig • effizient • individuell
Stacks Image 7
Burnout unterscheiden 
Die Begriffe
"Stress", "Burnout" und "Depression" (BoreOut) sind schnell einmal in aller Leute Munde. Die Symptome von Stress, Bournout und Depression müssen aber klar unterschieden werden, da der Handlungsbedarf bzw. die konkreten Veränderungsmassnahmen unterschiedlich sind. Denn nicht jeder Mensch, der von einem Burnout spricht, ist auch wirklich burnout-gefährdet. 

Mit einer
Herzratenvariabilitätsmessung (HRV) lassen sich die drei "Krankheitsbilder" bzw. deren Phasen klar unterschieden und können gezielt angegangen werden. 

So kann eine Person zwar unter permentem Stress stehen und sich über Müdigkeit und Erschöfpung beklagen aber trotzdem noch nicht akut burnout-gefährdet sein. 

Auch eine Depression lässt sich klar abgrenzen, da sich die nach aussen "unterdrückte" Energie ihre Wege sucht, was sich im Herzschlag und dessen Tag/Nacht-Rhythmus wiederspiegelt und über die Spektralanalyse sichtbar gemacht werden kann.

 
Zeichnet sich mittels HRV tatsächlich ein drohender Burnout ab, kann eine Aussage darüber gemacht werden, wie weit ein Betroffener möglicherweise von einem Zusammenbruch noch entfernt ist und welche nachhaltigen Veränderungsmassnahmen eingeleitet werden müssen.