UA-58040812-1
Site logo
stressRegeneration
nachhaltig • effizient • individuell
Stacks Image 49
Im Mentaltraining ist es wichtig jedem einzelnen Menschen zu zeigen, wie «seine» Mentale-Ebene funktioniert und wo seine herrvorragenden Denkfähigkeiten liegen, ganz egal, welche Stärken, Schwächen oder Prägungen er oder sie mit sich bringt.

Jeder und jede benutzt das Gehirn anders und auf seine eigene Weise. So sind auch die Auswirkung der Stressreaktionen völlig individuell und verschieden. Deshalb bedeutet Mentaltraining eigentlich: «lernen mit seinem Gehirn und desse verschiedenen Teilen (Kortex, limbisches System, Stammhirn, Kleinhirn, Thalamus etc.) richtig umzugehen. Das Denken mit den Gefühlen, "Bauch" und Herz zu verbinden, damit eine
Synergie in unserem Körper entsteht, die wir für unsere Zwecke zum Guten einsetzen können und zu dem hinführt, was wir anstreben!»
• Sie lernen die dem Gehirn eigene Funktionen kennen und wie Sie diese für sich nutzen können und damit richtig umgehen, zu ihrem nutzen.

• Sie lernen zu verstehen, wie andere manchmal nur ihrem eigenen Denken und Blockaden ausgeliefert sind und lernen zu verstehen, wie sie mit solchen Menschen am besten umgehen.

• Sie lernen die zwei «anderen Gehirne» (grösste Ansammlung von Nervenzellen, die den Nervenzellen im Gehirn gleich sind) in Ihrem Körper kennen, und wie sie diese selbständig denkenden «Gehirne» miteinander synergetisch vernetzen oder einzeln nutzen.

• Sie lernen «denken zu lassen» und den Unterschied zu "angestrengt denken" und "von selbst denken" und lernen das letztere gezielt und willentlich einsetzen.

• Sie lernen die physiologischen Schlafarchitektur kennen, dass Sie jederzeit – vor allem in Drucksituationen – entspannen, Pausieren und innerlich Umschalten können und jederzeit zur Schlafenszeit gut und auch erholsam schlafen.

• Sie lernen den Einfluss der Hormone auf unsere Gefühle kennen und lernen zu verstehen, wie die Gefühle hintergründig unsere Gedanken steuern. Und lernen auch, wie die Hormone (Glückshormone, Schlafhormone und Sexualhormone) steuerbar sind!

• Sie lernen zu verstehen, was für ein Stresstyp Sie sind und wie jeder Stresstyp am besten mit Stress umgeht.

• Sie lernen, wie sie richtig stressResistent werden und ihre Energien gezielt aktivieren, lenken und positiv anwenden können, ohne diese nur zu unterdrücken.

• Sie lernen die Biochronologie kennen und wie ihre innere Uhr tickt.

• Sie lernen gezielt und bewusst loszulassen